Kopfbanner Düsseldorfer Netzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung
Suche


RSS-Feed

Landeshauptstadt Düsseldorf

 

Das Düsseldorfer Netzwerk ist offizielles Projekt

Offizielles Projekt der Unesco-Dekade Bildung fuer nachhaltige Entwicklung
 

Schule der Zukunft

Wettbewerbe Umwelt • Bildung • Nachhaltigkeit

(Datum = Einsendeschluss)

17.01.2018 - Besser machen!

Unter dem Titel „Besser machen!“ startet das Onlinemagazin www.LizzyNet.de einen Kreativwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 26 Jahren. Schulen, Bildungs- und Jugendeinrichtungen sowie Einzelpersonen sind aufgefordert, eine kreative Antwort auf den übermäßigen Ressourcenverbrauch durch unseren Konsum zu finden und den Lebenszyklus von Produkten zu verlängern.

Gefragt sind erfinderische Upcycling-Ideen wie Möbel aus alten Paletten, ein Pausencafé aus einem ausgedienten Container, Lampen aus rostigen Papierkörben oder Taschen aus Altkleidern. Beim Upcycling werden Abfallprodukte oder gebrauchte Materialien in neuwertige Produkte umgewandelt und somit aufgewertet, weil ihre Lebensdauer verlängert wird. Über den praktischen Zugang von Upcycling-Projekten sollen Jugendlichen die Themen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung im Hinblick auf langlebige Konsumgüter nahegebracht werden. Ziel ist, das Denken in Wertstoffkreisläufen anzuregen und ihr Bewusstsein für nachhaltigen Konsum zu erhöhen. Das Thema eignet sich besonders für Projektwochen oder interdisziplinäre Unterrichtsprojekte, die sich mit dem Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung beschäftigen.

Einsendeschluss für die Projekte ist der 17. Januar 2018. Eine Jury kürt die besten Beiträge, die mit hochwertigen Sachpreisen und Gutscheinen belohnt werden. Alle Informationen und Teilnahmebögen zum Wettbewerb gibt es unter: http://lkj-brandenburg.de/besser-machen-bundesweiter-upcycling-wettbewerb-fuer-jugendliche-startet/


1.3.2018 Gemeinsam die Welt in Bewegung setzen!  

Der Startschuss für die achte Runde des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik "alle für EINE WELT für alle" ist gefallen. Mit dem Thema "Sei weltbewegend!" - Verantwortungsvoll handeln. Miteinander gestalten! sind Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen und Schulformen bis zum 1. März 2018 dazu aufgerufen, mit einem Bewusstsein für die Chancen und Herausforderungen in der globalen Welt nachhaltige und verantwortungsvolle Handlungsideen zu entwickeln und gemeinsam umzusetzen! Welche unserer Schritte haben welche Auswirkungen in der EINEN WELT? Wie können wir zu einem gerechteren und nachhaltigeren Miteinander im Sinne der Agenda 2030 beitragen? Welche Bedeutung haben die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) und wie können wir unserer gemeinsamen Verantwortung gerecht werden?
Ziel des Wettbewerbs ist es, Kinder und Jugendliche dafür zu sensibilisieren, dass und wie sie die Welt in Bewegung setzen können. Zeigen, was sie bewegt, sich in einem verantwortlichen Miteinander für unsere Eine Welt engagieren und sich mit zentralen Zukunftsfragen der Menschheit befassen. Ob Krieg und Frieden, Flucht und Migration, nachhaltiger Konsum, Armut und Hunger oder Klimawandel - die möglichen Themen sind vielfältig. Dabei sind alle Zugänge erlaubt: Plakate, Kunstobjekte, Musikstücke, digitale Arbeiten - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und jede entwicklungspolitische Idee zählt. Es gibt Preise im Gesamtwert von über 50.000 Euro zu gewinnen!
Zu jeder Wettbewerbsrunde werden zum aktuellen Thema passende Unterrichtsmaterialien für die Grundschule und Sekundarstufe erstellt. Diese und weitere interessante Materialien der Kooperationspartner des Wettbewerbs können bestellt werden unter https://www.eineweltfueralle.de/unterrichten/printmaterial-bestellen/ .

15.3.2018 - BundesUmweltWettbewerb (BUW)

Der BundesUmweltWettbewerb (BUW) ist ein jährlich durchgeführter, bundesweiter Projektwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 10 und 20 Jahren. Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung junger Talente mit Interessen an den Themenbereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Gesellschaft.Wer eigene Ideen zur Lösung von Problemen zu Umwelt/Nachhaltigkeit in die Tat umzusetzen möchte, ist beim BUW genau richtig: Alle naturwissenschaftlich-technisch und gesellschaftlich Interessierten sind angesprochen.
Probleme zu Umwelt/Nachhaltigkeit sind vielfältig und betreffen in ihrer Komplexität viele Lebensbereiche. Je nach Problemstellung und Lösungsansatz können die einzureichenden schriftlichen Projektarbeiten ihren Umsetzungsschwerpunkt in allen für Umweltschutz und Umweltbildung relevanten Handlungsfeldern haben. Dazu zählen beispielsweise neben Naturschutz und Ökologie, Technik, Wirtschaft und Konsum auch Politik, Gesellschaft, Gesundheit und Kultur. Einsendeschluss ist der 15.03.2018. Detaillierte Informationen finden sich http://www.bundesumweltwettbewerb.de.

09.04.2018 - Medienwettbewerbe der NRW-Kampagne Schule der Zukunft

Ab sofort können wieder Videos  für unserer Videowettbewerb „WeTube – unser Projekt auf Youtube“ und Fotosstorys  für den Wettbewerb "Erzählt uns eurer Geschichte in Wort und Bild" eingereicht werden. Hier lautet das Thema der weiterzuerzählenden Geschichte in dieser Runde "Müll". Letzter Abgabetermin ist der Montag nach den Osterferien 2018. Weitere Informationen zu den Wettbewerben, den Text der weiterzuerzählenden Geschichte sowie das Werbeplakat zum Download finden sich unter http://www.schule-der-zukunft.nrw.de/wettbewerbe/medienwettbewerbe/

Anfang 2018 - Energiesparmeister-Wettbewerb

"Deutschlands Schüler sagen dem Klimawandel den Kampf an: ob mit Klima-Litfaßsäulen, Energiespar-Waschsalons, Aufforstungsprojekten oder Solarläufen. Im Rahmen des Energiesparmeister-Wettbewerbs suchen die Klimaschutzkampagne und das Bundesumweltministerium jedes Jahr die effizientesten, kreativsten und nachhaltigsten Klimaschutzprojekte an deutschen Schulen. Das beste Schulprojekt in jedem Bundesland gewinnt!" (zitiert von der Wettbewerbs-Website, Dezember 2016)

Preisträger 2016: Die Energiesparmeister 2017 und somit die besten Klimaschutzprojekte an Schulen in ganz Deutschland stehen fest. Aus fast 200 Bewerbungen hat die Experten-Jury des Energiesparmeister-Wettbewerbs das überzeugendste Projekt aus jedem Bundesland ausgewählt. Die Beschreibungen der Projekte bieten interessante Anregungen, insofern lohnt sich ein Blick auf die Webseite.

Jeder der regionalen Gewinner kann sich bereits über 2.500 Euro Preisgeld freuen. Jetzt geht es für die Schulen jedoch noch einmal um den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg. Denn wer den Titel „Energiesparmeister Gold“ gewinnt, entscheiden Internetnutzer online.

www.energiesparmeister.de

04.06.2018 - Besser machen - Unternehmen Upcycling

www.lizzynet.de/wws/wettbewerb-besser-machen-unternehmen-upcycling.php