Kopfbanner Düsseldorfer Netzwerk BNE
HULDA-PANKOK-GESAMTSCHULE: SCHUL-CHECK: NACHHALTIGKEIT
Home Integration Lärm Abfall Material
 

Management: Information nach außen, Rückmeldung nach innen

Team-Arbeit in einem organisierten Partizipationsprozess ist ein Schlüsselfaktor für die erfolgreiche Umsetzung von Entwicklungszielen. Der Audit-Prozess in der Hulda-Pankok-Geamtschule wurde aufgrund der Erfahrungen mit früheren Projekten unter folgenden Gesichtspunkten geplant und durchgeführt:

  • Information organisieren
  • Transparenz herstellen
  • Partizipation ermöglichen
  • Realistische Ziele festlegen
  • Fähigkeiten der Akteure einplanen
  • Verschiedene Aktionsfelder eröffnen
  • Konsens anstreben
  • Termin- und ergebnisorientiert arbeiten
  • Dokumentation sicherstellen
  • Zwischenergebnisse evaluieren

Dieses Vorgehen ist zeit- und arbeitsintensiv, wird aber unter den Akteuren in der Schule als unverzichtbar für eine erfolgreiche Durchführung des Projekts angesehen.

Als indirekte Auswirkungen des Audit-Projekts in der Hulda-Pankok-Gesamtschule kann die gewachsene Bereitschaft in der gesamten Schulgemeinde angesehen werden, die wichtigen Entscheidungsfindungsprozesses durch sehr weit gehende Beteiligung (Partizipation) von Eltern, Schüler/innen und außerschulischen Partnern zu optimieren. So ist die neue „Schulverfassung“ zusammen mit den genannten Gruppen in den letzten zwei Jahren erarbeitet worden und kürzlich hat die Diskussion um die Förderung von Arbeits- und Sozialverhaltens in ähnlicher Weise begonnen.

 

 



Suche


RSS-Feed



Das Düsseldorfer Netzwerk ist offizielles Projekt
Offizielles Projekt der Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung"


 

Düsseldorfer Netzwerk . . . www.umweltschulen.de/ . . . Impressum
Letzte Änderung bzw. Überprüfung dieser Seite: 31.01.2016
Kontakt: Tilman Langner, tl@umweltschulen.de
 

Unterstützen Sie umweltschulen.de per Social Bookmarking:

Bookmark and Share