Wasseruhr im DetailBestandsaufnahme

Wasserverbrauch

Die Verbraucher von Frischwasser sind in erster Linie die Schüler und Lehrer. Darüber hinaus gibt es aber noch VHS-Kurse, die Abends in den Räumlichkeiten der beiden Berufskollegs stattfinden.

Kreisdiagramm zum Wasserverbrauch

Der Wasserverbrauch wurde anhand der Wasserzähler abgelesen. Durchschnittlich wurden pro anwesendem Schüler 6 Liter Wasser verbraucht. Die Messungen erfolgten zwischen dem 19.09. - 26.09.2000. Dabei wurde die angegebene Menge mit der des Vortages verglichen. Das Diagramm verdeutlicht den Wasserverbrauch in Kubikmetern sowie die Anzahl der anwesenden Personen.

Kosten

Die Kosten des Frischwassers beliefen sich im Jahr 1997/1998 auf 7.514 DM für ca. 2.494 m und in 1998/1999 auf 7.870 DM für ungefähr 2.570 m Frischwasser.

Diagramm 1997 - 1999

Für Schmutzwasser wurden im Jahr 1998/1999 insgesamt 7.312 DM für ca. 1.780 m ausgegeben.

Der Regen, der auf die 16.034 m versiegelte Fläche (Dächer, asphaltierter oder auch gepflasterter Schulhof) fällt, verursacht zusätzlich noch Kosten von 29.984 DM, da das Regenwasser nicht im Boden versickert, sondern - kostenpflichtig - in die Kanalisation abgeleitet wird.

Da sich die Regenwassergebühr nach der versiegelten Fläche berechnet, würden wir Geld sparen, wenn wir den großen asphaltierten Schulhof aufbrechen und unversiegelt neu gestalten würden.

Ziele und Programm

Ziel Maßnahme Verantwortung Termin
Trinkwasserverbrauch / -kosten (pro Kopf) reduzieren     Wasserstopper für Toiletten sowie Verbrauchsbegrenzer an Wasserhähnen und Duschen installieren ARGUS, Schulleitung, Hausmeister 2001 / 2002
Unstimmigkeiten bei der Abrechnung (unbekannter Zähler) klären ARGUS 2001
Wasserersparnis berechnen ARGUS 2001
Einleitung von Regenwasser in die Kanalisation reduzieren und Gebühren senken Berechnungsgrundlage für Regenwassereinleitungsgebühren überprüfen ARGUS 2001
Möglichkeiten zur teilweisen Entsiegelung des Schulhofs prüfen ARGUS Dez. 2001
Möglichkeiten zur Ausweitung der Dachbegrünung prüfen ARGUS Dez. 2001

 

Startseite Max-Weber-Berufskolleg und Walter-Eucken-Berufskolleg