Stralsund 2050

18.07.2017

Die ANU M-V e.V. beginnt das Klimaschutz-Nachbarschaftsprojekt "Stralsund 2050"

Stralsund im Jahr 2050 – wird unser Leben dann vom Klimawandel, von Unwettern und Sturmfluten geprägt – oder haben wir mit erneuerbaren Energien die Kehrtwende geschafft, surren dann Fahrräder und Elektrofahrzeuge durch unsere Straßen und blüht eine ökologisch verträgliche regionale Wirtschaft?

Die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU) M-V e.V. will gemeinsam mit vielen Partnern eine lebenswerte Zukunft mitgestalten – und dazu in der Zeit von Juli 2017 bis Februar 2019 in der Stralsunder Altstadt Menschen sensibilisieren, Veränderungen ausprobieren und Klimaschutz weiter denken.

http://umweltbildung-mv.de/projekte_stralsund_2050.htm

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und vom Land Mecklenburg-Vorpommern als Maßnahme der Umweltbildung, -erziehung und -information von Vereinen und Verbänden.

Logo BMU / NKI
Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Herausgeber

Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Technische Realisierung

Umweltbüro Nord e. V.
Logo Michael Mendel IT- und Mediendienstleistungen
 
 
 

 

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen