Kopfbanner Düsseldorfer Netzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung
Suche


RSS-Feed

Landeshauptstadt Düsseldorf

 

Das Düsseldorfer Netzwerk ist offizielles Projekt

Offizielles Projekt der Unesco-Dekade Bildung fuer nachhaltige Entwicklung
 

Schule der Zukunft

Terminvorschau

Düsseldorfer Netzwerk "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Wann?

Was?

Wo?

21.11.2018 Netzwerksitzung  
06.06.2018 Netzwerksitzung Marie-Curie-Gymnasium

 

Weitere Termine

30.05.2018 - 10.06.2018 Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

Über die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit werden Lösungsansätze für eine zukunftsfähige Welt bekannt gemacht. Werden Sie Teil der Bewegung und melden Sie noch heute Ihre Veranstaltungen an. Mitmachen können alle Unternehmen, Hochschulen, Privatpersonen sowie gemeinnützige Einrichtungen und Bildungseinrichtungen, die zwischen dem 30. Mai und 10. Juni 2018 #TatenFuerMorgen planen. Seien Sie dabei und profitieren Sie damit von der überregionalen Bekanntmachung Ihrer Aktion. https://www.tatenfuermorgen.de/mitmachen/deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit/

07.06.2018 Tagung „Lebensmittel wertschätzen – vom Acker bis zum Teller“

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen lädt Sie herzlich zur Tagung „Lebensmittel wertschätzen – vom Acker bis zum Teller“ am 7. Juni 2018 in Düsseldorf ein. Gemeinsam mit Ihnen und hochrangigen Vertretern auf dem Podium möchten wir neue Ansätze, Perspektiven und Handlungsoptionen für einen nachhaltigen und wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln diskutieren. Die Tagung bietet allen Akteuren der Lebensmittelkette eine Plattform und will einen Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen leisten. Außerdem zeigen wir anhand von guten Beispielen aus der Praxis, welche Lösungsansätze – beispielsweise zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen – es in NRW bereits gibt. Alle Informationen zur Tagung, das detaillierte Programm und ein Online-Anmeldeformular finden Sie https://www.mehrwert.nrw/projekt-mehrwert-nrw/tagung . Wir freuen uns, Sie am 7. Juni 2018 persönlich begrüßen zu können.
Mit freundlichen Grüßen
Martin Klug und das Projekt MehrWert NRW
Dr. Martin Klug
Projektleitung MehrWert NRW
Verbraucherzentrale NRW
Mintropstraße 27
40215 Düsseldorf
www.verbraucherzentrale.nrw/mehrwert

12.06.2018 Tag des Schulgartens

Schulgärten stehen bevorzugt am Tag des Schulgartens, im Fokus der Öffentlichkeit. Egal ob Sie in Ihren Schulgarten einladen oder eine Aktion starten: Machen Sie mit und tragen Sie dazu bei, dass Schulgärten in der Bevölkerung, bei Kolleginnen und Kollegen und bei den Entscheidungsträgern wahrgenommen werden. Mehr unter www.bag-schulgarten.de/fileadmin/BAG-Schulgarten/Bilder_fuer_alle/Faltblaetter/TdS_Faltblatt2018_kl.pdf

Ab 17.06.2018 Stadtradeln in Düsseldorf

Die Aktion Stadtradeln beginnt in diesem Jahr in Düsseldorf ab dem 17.06.2018 und dauert drei Wochen (bis zum 07.07.2018). Wie in den Vorjahren werden sich neben vielen anderen Gruppen aus Unternehmen, Verwaltung und Bürger/inne wieder viele Schulteams an dem Wettbewerb beteiligen. Das Düsseldorfer STADTRADELN-Team würde sich sehr freuen, wenn alle Teams wieder mit "im Boot" wären - und viele neue Teams hinzukämen. Wer als Team-Kapitän den Vormerk-Termin an seine Teammitglieder weiterreichen möchte, kann die E-Mail-Liste seines Teams aus 2017 derzeit noch auf www.stadtradeln.de/duesseldorf herunterladen. Das wird allerdings nicht mehr lange funktionieren, weil das Klima-Bündnis den Internetauftritt in Kürze auf 2018 umstellt.

27.06.2018 BNE-Modul „Von Bienen und Bienenfressern“

Unser Netzwerkpartner, das Naturschutzzentrum Bruchhausen in Mettmann, bietet eine Fortbildung im Rahmen der NRW-Kampagne Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit an. Die Fortbildung richtet sich an interessierte Pädagogen aus dem Bereich Kindergarten, Grundschule, Förderschule und weiterführende Schulen.

29.06.2018 - 30.06.2018 "Welches Wachstum braucht die Welt? - Die Wachstumslogik der Agenda 2030 auf dem Prüfstand"

Die Vereinen Nationen haben in der Agenda 2030 die wirtschaftliche Wachstumslogik als handlungsleitend für die globale Entwicklung der nächsten Jahre verankert. Dabei ist die Annahme, dass "dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum (.) eine wesentliche Voraussetzung für Wohlstand" (Agenda 2030) sei, längst nicht mehr unhinterfragt. Welches wirtschaftliche Wachstum und welches wirtschaftspolitische Handeln brauchen wir wirklich, um die nachhaltigen Entwicklungsziele umzusetzen und ein gutes Leben für alle zu fördern? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Veranstaltung des Institutes für Kirche und Gesellschaft und des Amtes für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Ev. Kirche von Westfalen in Kooperation mit DGB NRW, Eine Welt Netz NRW, Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V. (LAG 21 NRW), NABU NRW und den Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West (RENN.west). Hier finden Sie weitere Informationen: http://www.renn-netzwerk.de/west/veranstaltungen/detail/?tx_eventmgmt_list%5Bevent%5D=203&tx_eventmgmt_list%5Baction%5D=show&tx_eventmgmt_list%5Bcontroller%5D=Event&cHash=fd414f66db56a9e18d80b73a754e0e33

25.08.2018: WIU-Fest

Für den 25.08.2018 ist das nächste Fest unseres Netzwerks- und Bildungspartners WIU e.V. geplant. Das im wesentlichen durch freiwilliges Engagement zustande kommende Fest soll wieder im Ehrenhof stattfinden. Webseite unter https://www.wiu.org

14.-28. 9. 2018 Faire Woche

Die nächste Faire Woche findet vom 14.-28. September 2018 statt. Das Jahresthema wird sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Produzent*innen befassen und der Frage nachgehen, wie der Faire Handel sie bei dieser Herausforderung unterstützen kann.

Der Weltladen-Dachverband schlägt den Weltläden eine Aktionsidee vor, die ganz wunderbar zum Thema Klimawandel passt: Carrotmobs. Dabei geht es darum, möglichst viele Menschen zu gewinnen, die an einem Aktionstag im Weltladen einkaufen. Der Weltladen verpflichtet sich im Gegenzug, einen Teil des an diesem Tag erzielten Erlöses in Klimaschutzmaßnahmen zu investieren – entweder im eigenen Laden (LED-Beleuchtung, …) oder bei den Handelspartnern (Aufforstungsprojekt, …). Dafür bewährt es sich, breite Bündnisse auf der lokalen Ebene auf die Beine zu stellen (Schulen, Umweltorganisationen, Energiegenossenschaften, …), um möglichst viele Menschen zur Teilnahme an dieser innovativen Aktion zu gewinnen. Anfang 2018 werden wir Ihnen dazu weitere Informationen zukommen lassen.

 

Zurück zur Übersichtsseite Aktuelles